Die gesunde Ernährung ist neben der regelmäßigen Bewegung der wichtigste Faktor bei der Fettverbrennung. Sport wie Radfahren, Joggen und Schwimmen verbrennt Kalorien. Doch es gibt auch viele Lebensmittel, die die Fettverbrennung anregen und Wunder bewirken. So können Sie gut essen und dennoch schlank werden. Wenn Sie abnehmen möchten, müssen Sie Ihre Fettverbrennung anregen.

Dies gelingt Ihnen mit folgenden Lebensmitteln und Stoffen: Der beliebte Apfel kann Wunder bewirken und die Fettverbrennung anregen. Wenn Sie täglich einen Apfel essen, unterstützt das Ihre Diät, denn der Apfel enthält Kalium, Vitamin C, Kohlenhydrate, Ballast- und Pflanzenstoffe. Äpfel und Bananen fördern die Fettverdauung.

Die Bittermelone hilft bei Magen- und Leberbeschwerden, Verstopfung und produziert Adiponektin. Dieses Hormon wird in den Fetzellen gebildet, aktiviert das Gefühl der Sättigung, regelt die Fettsäureverbrennung und baut dadurch die Fettpolster ab.
Die essentiellen Aminosäuren beschleunigen die Fettverbrennung, da ins Gehirn Sättigungsreize gesendet werden. Der Körper produziert die Aminosäuren nicht selbst. Sie müssen sie mit der Nahrung aufnehmen. Essentielle Aminosäuren sind vor allem in tierischem Eiweiß wie Fisch, Fleisch, Milch, Käse und Eiern enthalten. Doch auch Vegetarier können diese Aminosäuren mit Milchprodukten, Getreide, Nüsse und anderem aufnehmen.

Die Grapefruit enthält Amine, welche die Fettverbrennung anregen, daher sollten Sie sie am besten nach dem Essen verspeisen, damit sie ihre Wirkung erreicht. Der Harzer Käse gehört zu den fettärmsten Käsesorten. Er enthält Kalzium, welches Enzyme aktiviert. Diese kurbeln den Fettabbau an.

Johannisbeeren enthalten Magnesium, Eisen und Kalium. Diese Mineralstoffe sind Sattmacher. Omega 3 Fettsäuren transportieren unpassende Fette in die Leber. Dort werden sie sofort verbrannt. Omega 3 Fettsäuren sind beispielsweise in Makrele, Hering und Lachs enthalten. Die in Seelachs enthaltenen Aminosäuren fördern die Fettverbrennung.

Vitamin C benötigt Ihr Körper regelmäßig, da es Noradrenalin produziert. Dieses wichtige Hormon regt die Fettverbrennung an, indem es den Körper dabei unterstützt, das Fett aus den Fettzellen herauszulösen. Vitamin C ist in Paprikaschoten, Hagebutten, Johannisbeeren, Rosenkohl, Brokkoli und vielen anderen Lebensmitteln enthalten.

Die Inhaltsstoffe von Tee mobilisieren das Speicherfett und helfen beim Fettverbrennung anregen. Bei all der guten Ernährung spielt die Zeit eine ebenso wichtige Rolle beim Fettverbrennung anregen, denn nach circa 15 Minuten tritt das Sättigungsgefühl auf. Wenn Sie bis dahin bereits zwei Mahlzeiten verspeist haben, führt das zu unnötigen Kalorien.

Fast alle Gemüsearten haben wenige Kalorien. Sie enthalten viel Flüssigkeit zum Fettverbrennen. So können Sie sich abwechslungsreich ernähren und gleichzeitig die Fettverbrennung anregen. Wählen Sie mehr Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte statt Fleisch. Fleisch enthält zu wenig Vitamine und Mineralstoffe und liefert zu viele Kalorien. Nehmen Sie den Kampf mit den Kilos auf. Vergessen Sie Ihre unzähligen Diäten und vertrauen Sie auf diese Tipps. Sie werden sehen, es lohnt sich. Lassen Sie die Pfunde purzeln.